RhB Umlegung Hauptleitung

Aufgrund vom Bau eines neuen Rangierbahnhofs in Landquart musste am Rande der Parzelle eine Lärmschutzwand erstellt werden. Die bestehende Fernwärmeleitung DN 200 lag auf derselben Achse wie das Fundament der neuen Lärmschutzwand. In Zusammenarbeit mit der RHB, der Geavg und der Anplaq AG wurde ein Konzept erarbeitet, um die Fernwärmeleitung aus dem Boden zu führen und am Stahlbau der Lärmschutzwand zu Montieren. Im Projekt wurde komplett auf Kompensatoren verzichtet. Die Ausdehnung der Fernleitung wird mittels Dehnungsschlaufen, welche senkrecht in den Boden geführt sind aufgenommen. Die Montage erfolgte komplett von den Gelesen aus. Insgesamt wurden 300m Fernleitung umgelegt. 

00000032quer 2020-04-21 11.19.34
2020-04-21 11.22.58